Mini Blog Booster #7 – Warum und wie du andere Blogger promoten solltest

von | 11. Aug 2015 | Mini Blog Booster, Strategie & Business | 20 Kommentare

Promotest du hin und wieder andere Bloggerinnen? Also erwähnst und verlinkst du sie in deinen Blogartikeln und Social Media Postings? Nein? Dann solltest du das ändern! Im heutigen Mini Blog Booster geht es genau um das Thema „Spread the Love“ – und ich erkläre dir, warum das so wichtig ist!

Spread the Love - deshalb solltest du andere BloggerInnen promoten! #miniblogbooster Klick um zu Tweeten

In den letzten Jahren hat sich in der Blogosphäre leider ein zu großes Konkurrenzdenken eingeschlichen: jeder versucht mehr Leser zu bekommen, die besseren Kooperationen, noch besser als die andere zu sein. Was an und für sich nicht schlecht ist, aber dabei wird oft eines vergessen: durch das Knüpfen von Beziehungen macht das Bloggen noch mehr Spaß und es kann dir auch dabei helfen, deinen Blog erfolgreicher zu machen.

Deshalb hilft es deinem Blog

Wenn du eine Bloggerin in einem Blogartikel positiv erwähnst, zeigst du ihr so deine Anerkennung für das, was sie tut – und wer freut sich darüber nicht? Vielleicht springt dabei mehr Reichweite für dich raus, weil sie einen deiner Tweets mit dem Link zum Blogartikel retweetet. Oder vielleicht teilt sie deinen Artikel auf der eigenen Facebook Seite? Vielleicht kannte sie deinen Blog aber noch gar nicht, wird so auf dich aufmerksam und erwähnt dich im Gegenzug einmal in einem eigenen Blogartikel! Und vielleicht hast du noch dazu eine neue Leserin gewonnen ;-)

Informiere die Bloggerin!

Damit das passiert, muss die Bloggerin aber wissen, dass du sie erwähnt und verlinkt hast. Deshalb musst du sie darüber informieren! Vielleicht taucht dein Blog in den Zugriffsstatistiken als Trafficquelle auf, allerdings funktioniert das nur, wenn du wirklich viel Traffic rüber schickst. Das heißt: darauf solltest du dich nicht verlassen!

Der bessere Weg: schreib die Bloggerin direkt via E-Mail, Twitter, Facebook-Message an oder verlinke sie in einem Social Media Posting.

Wenn du zu anderen BloggerInnen verlinkst, dann informiere sie auch darüber! #miniblogbooster Klick um zu Tweeten

So promotest du andere Bloggerinnen

Da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Schreib eine Weekend Reading List, in der du deinen Lesern Blogartikel empfiehlst (so wie Ulrike von Purplemint in ihren Linkliebe – Beiträgen)
  • Greife die Idee einer anderen Bloggerin auf und verleih ihr deinen eigenen Twist (z.B. bei einem Rezept, einem DiY-Projekt oder einem bestimmten Kleidungsstück)
  • Nimm Stellung zu einem bestimmten Blogartikel (so wie Anne von Neontrauma zu meinem Slow Blogging Artikel)
  • Interviewe andere Bloggerinnen (so wie Rebecca von Sinnenrausch in ihrer Rubrik „5 x nachgefragt“)

Zum Abschluss eine Frage an dich: Promotest du andere Bloggerinnen? Wenn ja, dann hinterlasse einen Kommentar und erzähle mir wie!

Hinweis: Damit der Text besser lesbar ist, hab ich aufs Gendern verzichtet. Aber natürlich sind nicht nur Bloggerinnen sondern auch Blogger gemeint ;-)

Mach es wie über 3.000 Selbstständige und melde dich für meinen Newsletter an!

Als Willkommensgeschenk schicke ich dir meinen Blog Fahrplan kostenlos zu. Sofort.

Blog Fahrplan - gratis Download

Mein Newsletter informiert dich über Themen rund ums Bloggen und Blog-Marketing sowie aktuelles von Blog Your Thing. Informationen zu den Inhalten, dem Newsletter-Dienst KlickTipp und zum Datenschutz findest du hier.

Nein Danke, ich habe schon einen Blog und genug Leser.

Mach es wie über 3.000 Selbständige & Blogger: Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte Einblick in die kostenlose Blogothek!

 

Mein Newsletter informiert dich über Themen rund ums Bloggen und Blog-Marketing sowie aktuelles von Blog Your Thing. Informationen zu den Inhalten, dem Newsletter-Dienst KlickTipp und zum Datenschutz findest du hier.

Nein Danke, ich habe genug Leser.