Andere Blogger finden - warum das wichtig ist und wie du davon profitierst

Andere Blogger finden – So findest du Blogs aus deiner Nische

Wie geht es dir, wenn du an andere Blogs aus deiner Nische denkst? 

  • Verspürst du bei dem Gedanken an deine Mitbewerber Konkurrenzgefühle
  • Vergleichst du dich oft mit anderen in deiner Nische und fühlst dich hinterher schlecht?

Das sind ganz normale Gefühle und Gedanken, die wahrscheinlich jeder von uns hat, vor allem beim Start eines eigenen Blogs und noch mehr, wenn damit auch die eigene Selbstständigkeit beginnt. 

Doch halt: Ich finde, das ist die falsche Herangehensweise oder wie man heute so schön sagt, das falsche Mindset. 😉

In diesem Blogartikel möchte ich dir zeigen, dass du überhaupt keine negativen Gefühle haben musst, wenn du an deinen Mitbewerb denkst. 

vgwort

Ganz im Gegenteil: Ich möchte dir sogar aufzeigen, wie positiv es ist, wenn es andere Blogger in deiner Nische gibt, wie du sie findest und ganz wichtig: wie du sie richtig für dich nutzen kannst. 

Dein Mitbewerb ist nichts, wovor du Angst haben oder gar schlechte Gefühle bekommen solltest. Andere Blogger sind wichtig und können dich weiter voranbringen – wenn du sie richtig für dich nutzt!

Andere Blogs aus deiner Nische – 3 Gründe, warum du sie brauchst

Es ist wichtig, dass du deinen Mitbewerb nicht nur als Konkurrenz siehst, sondern sogar als etwas, von dem du richtig profitieren kannst. Ich spreche da aus Erfahrung: Vernetze dich mit anderen Bloggern (gern auch aus deiner Nische). Das bringt dir folgende Vorteile:

1. Du bekommst Bestätigung für dein Thema

Damit weißt du, dass es einen Bedarf und eine Nachfrage zu deinem Thema gibt. Solltest du allein damit sein, muss es entweder ein so neues, durchschlagendes Thema sein, welches noch niemand angesprochen hat, aber trotzdem das Problem vieler Menschen ist. Oder es ist so selten, dass es kaum jemanden interessiert. Kurz gesagt: entweder Top oder Flop. Deshalb ist es in der Regel einfacher, nicht allein zu sein und einen guten Mitbewerb zu haben.

2. Gemeinsam ist man motivierter

Verabredet euch zu gemeinsamen Co-Working-Sessions oder legt gemeinsame Ziele fest, zum Beispiel: 4 Blogartikel pro Monat zu schreiben. Bloggen kann man gut mit einem Marathon vergleichen: Du erreichst deine Ziele nicht in einem Sprint, sondern mit Ausdauer. Umso wichtiger ist, dass du jemanden hast, der dich anfeuert, damit du über eine längere Distanz nicht die Motivation verlierst. Daher: Feuert euch gegenseitig an und profitiert beide davon. 🙂

3. Gemeinsam ist man sichtbarer

Ihr könnt euch gegenseitig unterstützen, indem ihr aufeinander aufmerksam macht. Zum Beispiel durch:

  • Erwähnungen
  • Verlinkungen
  • Gastartikel
  • Interviews

Auf die verschiedenen Möglichkeiten gehe ich gleich etwas näher ein. 

Vernetzung beim Bloggen ist kein Wettbewerb, sondern das A und O!

Warum du durch Vernetzung keine Leser bzw. Kunden verlierst

Hast du Angst, Leser an deine Mitbewerber zu verlieren und scheust dich deshalb vor einer Zusammenarbeit? Das ist Quatsch, denn: Menschen kaufen von Menschen (in dem Fall: Menschen lesen von Menschen 😉). 

Jeder von uns in einzigartig und besitzt seine eigene Persönlichkeit. Sofern du diese offen zeigst, wirst du Menschen ansprechen, denen du sympathisch bist – und zwar exakt du und nicht dein Mitbewerber. Und deshalb vertrau mir, für jeden Blogger finden sich die passenden Leser 😉. 

Vertrau mir, für jeden Blogger finden sich die passenden Leser 😉

5 Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Bloggern aus deiner Nische

Du kannst also nur davon profitieren, wenn du mit deinem Mitbewerb zusammen arbeitest. Wie eine solche Zusammenarbeit aussehen kann, verrate ich dir hier:

1. Interviews & Gastartikel

Erstelle mit anderen Bloggern gemeinsamen Content. Zum Beispiel in Form von Interviews zu euren Themen oder schreibt gegenseitige Gastartikel für den anderen Blog. Das lohnt sich vor allem, wenn eure Themen ähnlich sind oder sich an manchen Punkten überschneiden.

2. Co-Working zum Bloggen

Gemeinsames Arbeiten fällt dir leichter? Oder bleibst du motivierter bei der Sache, wenn du jemanden an deiner Seite hast? Dann sind regelmäßige Co-Working-Sessions genau das Richtige für dich! Verabrede dich mit einem oder mehreren Bloggern, das fördert die Motivation und Konzentration. 

3. Gegenseitige Promotion & Empfehlung

Steigere deine Sichtbarkeit und somit deine Reichweite durch gegenseitige Promotion und Empfehlungen anderer Blogger. Und das nicht nur in deinem Blog – nutze auch gern Social Media oder deinen Newsletter, um auf andere spannende Blogger, die zu deinem Thema passen, aufmerksam zu machen.

4. Mastermindgruppen 

Eine Mastermindgruppe ist eine weitere tolle Möglichkeit, dich mit anderen Bloggern, gern aus deiner Nische, auszutauschen. Vereinbart regelmäßige (Online-) Treffen, setzt euch zusammen, tauscht euch aus, besprecht, was ihr vorhabt und was für Erfahrungen ihr gemacht habt. Du profitierst und lernst dadurch von den anderen und kommst so noch schneller in deinem Business und mit deinem Blog voran.

5. Kollaboration in Blogartikel 

Eine Kollaboration in einem Blogartikel könnte zum Beispiel so aussehen, dass du eine andere Bloggerin in einem deiner Artikel vorstellst. Oder dass ihr eine gemeinsame Aktion macht. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch gern in Online-Events, gemeinsamen Lives oder Challenges austoben. 🙂

Kooperationen sind das ultimative Sprungbrett für deinen Blog!

Warum eine Mitbewerb-Recherche so wichtig ist und was du durch sie erfährst

Ich hoffe, ich konnte dich nun davon überzeugen, wie wichtig ein Mitbewerb ist, dass du keine Angst vor ihm haben musst und welche Vorteile in der Zusammenarbeit du mit anderen Bloggern aus deiner Nische haben kannst.

Jetzt möchte ich dir noch zeigen, wie wichtig es ist, andere Blogger zu finden und was du durch sie alles für dein eigenes Business und deinen Blog lernen kannst, um weiterzuwachsen. 

Durch eine Mitbewerb-Recherche weißt du:

  • mit wem du (später) zusammenarbeiten willst 
  • wie viele Mitbewerber es gibt
  • mit wem du dich vernetzen solltest
  • welche Themen deine Leser interessieren 
  • welche Strategien dein Mitbewerb nutzt
  • in welchem Preisrahmen sich deine Mitbewerber bewegen
  • für welche Produkte deine Leser zahlen

Mein Fazit: Lass dich nicht von dem Rechercheaufwand abschrecken, sondern lerne deinen Mitbewerb kennen. So weißt du, welche anderen Blogs es in deiner Nische gibt, wer dir sympathisch ist und mit wem du gern zusammen arbeiten möchtest

Schätze anhand der Blogartikel deiner Mitbewerber und der Reaktionen darauf ab, welche Themen auch für deinen Blog besonders interessant sein können

Und nicht zu vergessen: Kenne die Preise und Produkte der anderen Blogger und erfahre dadurch, ob die Leser bereit sind, viel Geld auszugeben oder eher weniger. 

Andere Blogger zu finden ist zwar am Anfang etwas aufwendig und kostet etwas Zeit, bringt dir aber sehr viel und hat einen großen, langfristigen Nutzen für deinen Blog.

Meine 5 besten Möglichkeiten, Blogs in deiner Nische zu finden

Wenn du jetzt sagst: “Ja, mir ist klar, warum eine Mitbewerb-Recherche so wichtig ist”, dann kommt jetzt der spannendste Teil für dich. Ich verrate dir meine 5 besten Möglichkeiten, wie du andere Blogger in deiner Nische findest. 

Wie du sicher schon festgestellt hast, gibt es leider kein großes Verzeichnis mit einer Übersicht aller Blogs auf dieser Welt, in der du nur noch dein Thema heraussuchen musst. Nein, du musst nach anderen Blogs in deiner Nische aktiv suchen und das bedeutet etwas Rechercheaufwand.

Damit du aber weißt, wo du suchen musst, um andere Blogger zu finden, kommen hier meine 4 besten Möglichkeiten:

1. Google 

Gib bei Google einfach dein Thema und das Wort Blog ein, zum Beispiel: “Katzenblog”. Da Google dir immer die besten Ergebnisse zeigen möchte, bekommst du somit schnell viele Blogs zu deinem Thema aufgelistet – aber natürlich erst einmal nur die, die besonders gut ranken und damit besonders erfolgreich sind.

2. Pinterest 

Pinterest ist wie Google eine große Suchmaschine. Gib hier ebenfalls in das Suchfeld dein Thema ein, wie im oberen Beispiel “Katzenblog” und du wirst schnell fündig. Der Vorteil bei Pinterest ist, dass du dir einzelne Artikel durch die Funktion “merken” abspeichern kannst.

3. trusted-blogs.com

Trusted-blogs.com ist eine Suchmaschine, in der allerdings nicht alle Blogs aufgelistet sind, sondern nur die, die sich dort aktiv registriert haben. Trotzdem ist es schon einmal gut, um einen ersten Überblick zu bekommen. 

4. Instagram Hashtags 

Instagram hat ebenfalls eine Suche, die jedoch am besten funktioniert, wenn du dein Thema mit einem Hashtag eingibst. Da die Suchergebnisse meist recht umfangreich sind, empfiehlt es sich hier, die Suche durch weitere Begriffe einzuschränken, zum Beispiel “Katzenerziehung”. 

5. Keywordtools

Keywordtools wie Ubersuggest sind eine weitere tolle Möglichkeit andere Blogger zu finden. Gib dein Thema ein und auch hier werden dir erfolgreiche Mitbewerber, die zu deinem Thema ranken, angezeigt.

Ich empfehle dir, bei deiner Recherche gleich eine Liste der Ergebnisse anzulegen und alle deine Mitbewerber zu notieren. Schreibe dir den Namen auf, den Link zum Blog und am besten direkt auch eure Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Mach dir eine Liste und notiere dir dazu gleich Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu deinem Blog.

Am Ende hast du eine tolle Übersicht, mit der du arbeiten kannst. Nutzen diese für die oben genannten Vorteile, wie Kooperationen eingehen, gegenseitige Promotion oder gemeinsames Co-Working. 

Ich kann aus meiner Erfahrung berichten: Jedes Mal, wenn ich mit jemandem zusammengearbeitet habe, konnte ich einen rasanten Anstieg meiner Reichweite sowie meiner Leserzahlen beobachten. 

Wenn du gern noch tiefer in das Thema einsteigen möchtest und meine Strategien lernen willst, wie du andere Blogs aus deiner Nische findest, dann hol dir meinen “Blog Konzept Online Kurs”. Hier erfährst du nicht nur im Detail, wie du mit den genannten Tools geeignete Blogs findest, sondern du bekommst auch einen roten Faden an die Hand, mit dem du weißt, was beim Blog-Start alles zu beachten ist.

Jetzt möchte ich von dir wissen: Konntest du etwas für dich mitnehmen oder hast du deinen Mitbewerb schon perfekt im Blick? Bist du vielleicht schon Kooperationen mit anderen Bloggern eingegangen? Ich bin gespannt und freue mich auf dein Feedback! 🙂

4.5/5 (4 Reviews)

8 Kommentare zu „Andere Blogger finden – So findest du Blogs aus deiner Nische“

  1. Danke für diesen super hilfreichen Artikel! Ich habe meinen Blog nach einem Jahr jetzt endlich gestartet. Es ist ein philosophischer Reise-Blog: http://www.heutealsomorgen.de . Dass Kooperation wichtig ist, das kenne ich auch sonst aus meiner schriftstellerischen Arbeit. Ich freue mich schon auf die Recherche – und deine Tipps kamen genau zum richtigen Zeitpunkt.

  2. Vielen Dank für diesen super hilfreichen Artikel! Als wir mit dem Bloggen angefangen haben, haben wir uns ehrlich gesagt, gescheut andere Blogger zu verlinken. Was für ein Irrglaube. Wie du schreibst: Jeder hat eine eigene Persönlichkeit und niemand nimmt anderen irgendetwas weg. Wir glauben auch daran, dass man gemeinsam viel mehr erreicht. Wir haben jetzt zum Beispiel ein Blogger-Roundup aktuell in der Pipeline und es macht einfach so viel Spaß sich zu vernetzen.

    1. Ich glaube, so geht es am Anfang vielen. Aber je mehr man in der Bloggerszene unterwegs ist, desto mehr Selbstbewusstsein bekommt man. Und ich bin auch ein großer Fan von Roundup-Posts, die machen viel Spaß und bringen auch gut Traffic 😊

      Liebe Grüße,
      Janneke

  3. Danke für diesen tollen Artikel!
    Tatsächlich hast du mich daran erinnert, wieder deutlich mehr in dieser Richtung zu machen. Als ich 2011 mit dem Bloggen gestartet habe, drehte sich noch alles rund um das kreative Hobby Scrapbooking – da gab es eine richtig eingeschworene Blogger- und Blogleser-Gemeinde. 😅
    Es wäre natürlich toll, wenn das auch in meinem aktuellen Thema rund ums Auszeit Journaling wieder so wäre. Da tüftle ich jetzt mal an Ideen.

    1. Das freut mich, dass ich dir da einen Stups geben konnte. Ich denke früher war es tatsächlich einfacher sich zu vernetzen, weil es eben noch nicht sooo viele gab. Aber wir können es ja immer selbst in die Hand nehmen 😊
      Ich bin gespannt auf deine Ideen!

      Viele Grüße,
      Janneke

  4. Hallo Janneke,
    vielen Dank für deinen tollen Artikel. Ich bin gerade auf der Suche nach anderen Blogs aus meiner Nische und bin dabei über deinen Artikel gestolpert. An die Idee mit den Blogverzeichnissen wie trusted-blogs.com habe ich gar nicht mehr gedacht. Vielen Dank für den Tipp.

    Bei der Domain von trusted-blogs.com ist dir im Artikel aber ein kleiner Fehler unterlaufen. Du hast am Ende das s vergessen. Wenn ich die Domain trusted-blog.com aufrufe, komme ich zu einem Blog, auf dem es hauptsächlich um Online-Recht geht.

    Viele Grüße
    Enrico

    1. Ah, danke für den Tipp! Und die Verlinkung ist mir auch abhanden gekommen, das habe ich gleich geändert 😊

      Viele Grüße,
      Janneke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit deiner Anmeldung erhältst du den Blogartikel Bauplan sowie eine dazugehörige E-Mail Serie. Außerdem schicke ich dir jede Woche Tipps zum Thema Bloggen sowie Hinweise zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Hol dir jetzt für 0 Euro den Blogartikel Bauplan mit Checkliste zu Vorbereitungen und Aufbau deiner Blogartikel!

Du möchtest Blogartikel schreiben, die begeistern und verkaufen?

Nach der Eintragung bekommst du alle Infos zum Blog Summit 2023. Du kannst dich jederzeit abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Du möchtest informiert werden, wenn das nächste Summit stattfindet? Dann trag dich unverbindlich in die Warteliste ein:

Blog Summit Logo

Nach der Eintragung bekommst du alle Infos und den Zugang zur Masterclass. Außerdem erhältst du danach meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten. Du kannst dich jederzeit abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Lerne, wie du Erfahre, wie du deine Blogartikel, Podcasts oder Videos strategisch nutzen kannst. Damit du mit weniger Aufwand mehr Ergebnisse siehst. Am 14.4. um 10.00 Uhr - jetzt für 0 Euro anmelden:

Hol dir meine 5 ½ Content Hacks!

Nach der Eintragung bekommst du unverbindlich alle Infos zum Content-Recycling Workshop. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Du möchtest lernen, wie du mit wenig Aufwand Beiträge für Social Media erstellst – und zwar aus den Inhalten, die du sowieso schon hast? Dann komm jetzt unverbindlich auf die Warteliste für meinen Content Recycling Workshop!

Warteliste: Content Recycling Workshop

Nach der Eintragung bekommst du alle Infos zur kostenlosen Challenge. Außerdem erhältst du alle 1-2 Wochen meinen Newsletter mit Tipps rund ums Bloggen und Blog-Marketing sowie aktuelles von Blog Your Thing. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Melde dich zur kostenlosen Challenge von 21.-25. Februar 2022 an und finde oder schärfe deine Nische. Um online als Expert:in bekannt zu werden und laufend Kundinnen zu gewinnen.

In 5 Tagen zur profitablen Blog Nische

Mit deiner Anmeldung erhältst du ab 1. Dezember jeden Morgen ein E-Mail mit einem Blogging-Tipp. Außerdem schicke ich dir im Anschluss etwa alle 1-2 Wochen Tipps zum Thema Bloggen und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

24 Days of Blogging - Logo

Melde dich an und du bekommst von 1. - 24. 12. jeden Tag eine kurze Aufgabe, die dir mehr Leser bringen, die anschließend auch zu Kunden werden.

In 15 Minuten pro Tag zu mehr Erfolg mit deinem Business Blog

Mit deiner Anmeldung erhältst du den Blog Fahrplan sowie eine dazugehörige E-Mail Serie. Außerdem schicke ich dir etwa alle 1-2 Wochen Tipps zum Thema Bloggen und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Blog Fahrplan - in 7 Schritten von 0 auf Blog

Dann hol dir jetzt den kostenlosen 7-Schritte Blog Fahrplan, der dir zeigt, wie du deinen erfolgreichen Blog aufbaust!

Bist du bereit, online sichtbar zu werden?

Mit deiner Anmeldung erhältst du den Blog Fahrplan sowie eine dazugehörige E-Mail Serie. Außerdem schicke ich dir etwa alle 1-2 Wochen Tipps zum Thema Bloggen und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Blog Fahrplan - in 7 Schritten von 0 auf Blog

Dann hol dir jetzt den kostenlosen 7-Schritte Blog Fahrplan, der dir zeigt, wie du deinen erfolgreichen Blog aufbaust!

Bist du bereit, online sichtbar zu werden?

Möchtest du einen erprobten Weg, deinen eigenen Blog zu planen, erstellen, veröffentlichen und wachsen zu lassen? Mit dem Schritt-für-Schritt Blog Fahrplan weißt du, wann du dich worauf fokussieren musst.

Blog Fahrplan - in 7 Schritten von 0 auf Blog

Von 0 auf Blog in 7 Schritten

Trage unten deine Informationen ein, um Zugriff auf den gratis Blog Fahrplan zu erhalten:

Mit deiner Anmeldung erhältst du den Blog Fahrplan sowie eine dazugehörige E-Mail Serie. Außerdem schicke ich dir etwa alle 1-2 Wochen Tipps zum Thema Bloggen und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Alle Infos zum Datenschutz findest du hier.

Blog Fahrplan - in 7 Schritten von 0 auf Blog