How To: So findest du heraus wie viel Instagram Traffic dein Blog wirklich hat

von | 5. Nov 2015 | Social Media, Tech Corner | 2 Kommentare

Du möchtest wissen, wie viele Instagram User auf den Link in deinem Profil klicken? Hier sind 3 Möglichkeiten, mit denen du es heraus findest!

Weißt du eigentlich, wie viele Instagram Besucher auf den Link in deinem Instagram-Profil klicken und so auf deinen Blog kommen? Also wie viel Instgram Traffic du generierst? Na? Wenn du dich jetzt bei Google Analytics eingeloggt hast, um das herauszufinden, habe ich einen Trost für dich: es liegt nicht an dir, dass du das nicht herausfindest ;-)

Dort wo du in Google Analytics alle anderen Social Media Kanäle findest, taucht Instagram mit keinem Wort auf. Aber irgendwie wäre es doch interessant, das herauszufinden? Hier sind 3 Wege, mit denen du das in Zukunft messen kannst – aber weil ich weiß, dass der eine mehr an den Details interessiert ist und der andere vor allem daran, dass es unkompliziert und schnell geht, haben meine Methoden unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen!

How To: So findest du heraus wie viel Instagram Traffic dein Blog wirklich hat Klick um zu Tweeten

Warum sollte dich das interessieren?

Bei meinem letzten Mini Blog Booster habe ich dir Tipps gegeben, wie du das meiste aus Instagram für deinen Blog rausholst. Einer dieser Tipps war, mehr Instagram Traffic auf deinen Blog zu bringen, indem du Cliffhanger einsetzt. Vielleicht hast du das ja auch probiert – aber woher weißt du, dass es funktioniert hat?

Und genau dabei hilft dir der heutige Artikel: wenn du eine der 3 Methoden umgesetzt hast, weißt du zu jedem Zeitpunkt, wie viele Instagram Besucher vom Social Network auf deinen Blog gekommen sind. Damit kannst du dann testen, ob Cliffhanger bei deinen Followern am besten funktionieren oder ob es vielleicht eine bessere Methode gibt: den exzessiven Einsatz von Emoticons zum Beispiel oder der Hashtag #linkinprofil bzw. #linkinprofile, …

Oh, und noch ein guter Grund, eine der drei Methoden umzusetzen: vielleicht geht es dir so wie mir und es interessiert dich einfach. Ich finde das alleine ist schon Grund genug ;-)

So, aber genug mit den theoretischen Vorbemerkungen – hier kommt der praktische Teil:

Methode Nr. 1: Shortlinks – einfach & schnell

Mit Shortlinks meine ich Dienste, die es dir ermöglichen, lange Links in kürzere, überschaubare Links zu kürzen. Die wohl bekanntesten Beispiele sind Bitly oder der Google URL Shortener.

Traffic von #Instagram messen? Ganz easy - mit Shortlinks! Klick um zu Tweeten

So funktioniert’s: Du kopierst die URL deines Blogs in den Link Shortener und fügst diesen gekürzten Link dann in dein Instagram Profil ein. Und damit ist die Arbeit auch schon erledigt – denn sowohl Bitly als auch der Google URL Shortener führen Statistiken darüber, wie oft auf den Link geklickt wurde! (Kleiner Hinweis: du solltest den gekürzten Link nur in deiner Instagram Bio verwenden, sonst hast du ein falsches Ergebnis)

Bitly Statistik Beispiel

Beispiel der Bitly Statistik für meinen Blogartikel Geld verdienen mit Blogs: 11 Ideen für (Hobby)Blogger + Preisvorschläge

Methode Nr. 2: Landingpage – aufwändig, aber mit Zusatznutzen

Erstelle eine Seite, die du nur in deinem Instagram-Profil verlinkst! Wenn du Google Analytics installiert hast, kannst du dann herausfinden wie viele Seitenaufrufe diese eine Seite hatte.

Nutze den Link in deiner #Instagram Bio, um das Beste von deinem Blog zu zeigen! Klick um zu Tweeten

Es gibt nur einen Punkt, den du beachten musst, damit diese Methode funktioniert: du darfst die Landingpage nur in deinem Instagram-Account verlinken und musst dafür sorgen, dass sie auch nicht von Suchmaschinen gefunden werden kann. Das klingt jetzt aber komplizierter als es ist, dafür musst du beim SEO-Plugin nur die Option „noindex“ auswählen. Bei Yoast SEO machst du das zum Beispiel so:

Noindex mit yoast seo for wordpress einstellen

Eine Landingpage hat aber noch mehr Vorteile als „nur“ die Instagram Besucher messen zu können. Du kannst sie gleich verwenden, um Instagram-Usern deine beliebtesten Blogartikel zu empfehlen oder dich selbst vorzustellen. Und wenn du regelmäßig auf aktuelle Blogartikel hinweist, kannst du das Wordperss Plugin Latest Posts Shortcode verwenden, damit immer der aktuellste Beitrag angezeigt wird!

Methode Nr. 3: Google Analytics Kampagnen – detailliert & für Fortgeschrittene

Du möchtest all deine Statistiken lieber an einem Ort haben – nämlich Google Analytics? Aber um eine extra Seite zu erstellen hast du momentan gar keine Zeit? Oder du möchtest, dass die Leute einfach auf deine Startseite geleitet werden? Kein Problem!

Mit Google Analytics Kampagnen kannst du messen, wie viel Instagram Traffic du hast! Klick um zu Tweeten

Es ist nämlich möglich, Zusatzinformationen mit einer URL mitzuschicken (vielleicht ist dir schon mal aufgefallen, dass hinter manchen URLs kryptische Zeichenketten angehängt sind?). In diesem Fall musst du folgende Zeichenkette anhängen: ?utm_source=Instagram&utm_medium=Social&utm_campaign=Instagram-Profil

Für meinen Blog blogyourthing.com sähe das dann so aus: https://www.blogyourthing.com/?utm_source=Instagram&utm_medium=Social&utm_campaign=Instagram-Profil

Effektiv, aber nicht wirklich hübsch. Deshalb sind Link-Shortener (siehe Methode 1) auch hier eine tolle Möglichkeit um die Lange Zeichenkette zu kaschieren!

Wie viele Leute von Instagram kommen, findest du dann in Google Analytics unter „Aquisition“ —> Kampagnen —> Alle Kampagnen. Dort findest du dann einen Eintrag mit dem Namen „Instagram-Profil“, also der eben erstellten Kampagne.

Google Analytics: Instagram Kampagne

Hier stehen dir alle bei Google Analytics üblichen Kennzahlen zur Verfügung und du kannst deine Besucher von Instagram noch genauer unter die Lupe nehmen ;-)

Weißt du, wie viele Instagram Besucher tatsächlich auf deinen Blog kommen? Welche Methode verwendest du?

Mach es wie über 3.000 Selbstständige und melde dich für meinen Newsletter an!

Als Willkommensgeschenk schicke ich dir meinen Blog Fahrplan kostenlos zu. Sofort.

Blog Fahrplan - gratis Download

Mein Newsletter informiert dich über Themen rund ums Bloggen und Blog-Marketing sowie aktuelles von Blog Your Thing. Informationen zu den Inhalten, dem Newsletter-Dienst KlickTipp und zum Datenschutz findest du hier.

Nein Danke, ich habe schon einen Blog und genug Leser.

Mach es wie über 3.000 Selbständige & Blogger: Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte Einblick in die kostenlose Blogothek!

 

Mein Newsletter informiert dich über Themen rund ums Bloggen und Blog-Marketing sowie aktuelles von Blog Your Thing. Informationen zu den Inhalten, dem Newsletter-Dienst KlickTipp und zum Datenschutz findest du hier.

Nein Danke, ich habe genug Leser.